ESSLUSTig in der Küche

Latest Posts

ADVENTSKALENDER-KEKSE

Heute backen und basteln wir einen Adventskalender mit leckeren Keksen!
adventskalenderkeks_chef

Das VIDEO zum Rezept.

ADVENTSKALENDER-KEKSE

Von esslust Veröffentlicht: November 23, 2015

  • Vorschau: 24 Kekse

Heute backen und basteln wir einen Adventskalender mit leckeren Keksen! Das VIDEO zum Rezept.

Zutaten

Zubereitung

  1. 1. In einer Schüssel die weiche Butter mit Zucker, Salz, Vanillezucker und Ei cremig verrühren. Dann auch die saure Sahne kurz unterrühren.
  2. 2. Dazu das Mehl, die gemahlenen Haselnüsse und das Lebkuchengewürz geben, alles mit Löffel oder Teigschaber kurz durchrühren und dann mit den Knethaken des Rührgeräts zügig verkneten.
  3. 3. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine Stunde kühl stellen.
  4. 4. Anschließend eine Arbeitsfläche bemehlen und den Teig darauf 2-3 mm dick ausrollen.
  5. 5. Mit passenden Ausstechern 30 Rechtecke mit einer Größe von 8 x 5,5 cm und 18 Rechtecke mit einer Größe von 4 x 5,5 cm ausstechen. Alternativ können diese auch mit Hilfe von entsprechenden Pappschablonen ausgeschnitten werden. Aus eventuellen Teigresten außerdem Sterne o. ä. ausstechen.
  6. 6. Die Teigstücke auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben. Mit Zahlen-Ausstechern nun die Zahlen 1 bis 24 ausstechen und die Kekse bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, für 10-13 Minuten backen.
  7. 7. Nachdem die Kekse abgekühlt sind, das Gelee leicht erwärmen und glatt rühren. Damit je einen vollständigen Keks als Boden bestreichen und einen passenden mit ausgestochener Zahl darauf legen und leicht andrücken.
  8. 8. Auf diese Weise die von 1 bis 24 durchnummerierten Kekse fertig stellen.
  9. 9. Optional können die Kekse auch auf z. B. Geschenkpapier mittels Zuckerguss als Adventskalender aufgeklebt werden.
  10. 10. Viel Spaß beim Backen und Gestalten und eine schöne Vorweihnachtszeit!

WordPress Recipe Plugin by ReciPress

SCHOKO-KÜRBIS-TORTE

Die Kürbiszeit beginnt und wir backen eine schokoladig-fruchtige und optisch schöne Schokoladen-Kürbis-Torte.Schoko-Kürbis-Torte

Das VIDEO zum Rezept.

SCHOKO-KÜRBIS-TORTE

Von esslust Veröffentlicht: Oktober 10, 2015

  • Vorschau: 1 Torte

Lecker und schön – so sollte eine Torte sein. Diese hier erfüllt garantiert beide Kriterien.

Zutaten

Zubereitung

  1. Wenn kein fertiges Kürbispüree verwendet wird, muss zuerst das Kürbisfleisch püriert werden.
  2. Die weiche Butter mit den beiden Zuckersorten gründlich verrühren, danach die Eier und das Eigelb einrühren, so dass ein glatter Teig entsteht.
  3. Zum Kürbispüree die Buttermilch gießen, das Vanillearoma dazu geben und alles verrühren.
  4. Das Mehl mit Kakao, Backpulver, Natron und Salz gründlich vermischen.
  5. Diese Mehlmischung abwechselnd mit dem Kürbismix und auf jeweils zwei Portionen verteilt, mit dem Schneebesen in die Ei-Butter-Zucker-Mischung einrühren.
  6. Zwei Backformen (Durchmesser 20 cm) am Rand einfetten und die Böden mit Backpapier auslegen. Jeweils die Hälfte des Teigs hinein geben und diesen bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, für 35-40 Minuten backen. Danach heraus nehmen und abkühlen lassen.
  7. Für das Frosting zum Frischkäse den Puderzucker, Zimt, Vanillearoma und orange Lebensmittelfarbe (alternativ rot und gelb mischen) geben und alles mit den Schneebesen des Rührgeräts gründlich verrühren. Anschließend die Sahne steif schlagen und unter die Frosting-Basis ziehen.
  8. Einen Boden mit ca. einem Viertel des Frostings bestreichen und den zweiten Boden auflegen. Danach die Torte mit dem restlichen Frosting ringsherum – am besten mit einem Palettenmesser – einstreichen. Nun die Torte für etwa 1 Stunde kühlen.
  9. Für die Glasur in einem Topf Butter und 75 g Sahne erhitzen, die grob zerkleinerte Schokolade dazu geben und unter Rühren schmelzen, dann vom Herd nehmen.
  10. In einem anderen Topf 50 ml Wasser mit 50 g Puderzucker kurz köcheln und dann die Crème fraîche einrühren. Diese Mischung anschließend unter die zuvor zubereitete Schokocreme rühren. Dann vom Herd nehmen und für ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Die Glasur dickt dabei etwas ein.
  11. Die Glasur über die Torte gießen und fest werden lassen.
  12. Viel Spaß beim Backen und dann recht guten Appetit!

WordPress Recipe Plugin by ReciPress

Festliche SANDWICHTORTE| Smörgåstårta

Schön und lecker – so soll Essen sein. Diese raffiniert geschichtete Sandwichtorte erfüllt zweifellos diese Kriterien!sandwichtorte_chefDas VIDEO zum Rezept.

Festliche SANDWICHTORTE

Von esslust Veröffentlicht: Oktober 4, 2015

  • Vorschau: 1 Torte
  • Vorbereitung: 35 Min.

Leckeres Partyrezept und ein Hingucker!

Zutaten

  • 1,2 kg Frischkäse (jeweils ein Drittel „natur“, „mit Meerrettich“, „mit Kräutern“) – entweder fertig kaufen oder selbst zubereiten. Dann an das eine Drittel ca. 2 EL Meerrettich aus dem Glas zugeben und an das andere Kräuter, z. B. ein Bund Schnittlauch.
  • 1 Sandwichbrot ca. 20 Scheiben
  • 130 g geriebener Käse z. B. Gouda
  • 300 g Räucherlachs
  • 1/2 Salatgurke
  • 5-6 Stück Radischen
  • 2-3 Stück Eier mittelgroß
  • 100-150 g Garnelen z. B. Eismeer-Garnelen
  • Pfeffer und Salz
  • je 1/2 Bund Dill und Kerbel alternativ Petersilie

Zubereitung

  1. Gurke und Radieschen in dünnen Scheiben hobeln. Die Eier in ca. 10 Minuten hart kochen.
  2. Den Schmand dritteln, auf die 3 Frischkäsesorten verteilen, optional mit Salz und Pfeffer würzen und alles cremig verrühren.
  3. Auf eine Tortenplatte den Außenring einer Springform oder einen Torten-/Backring stellen (Durchmesser ca. 24 cm).
  4. Den Boden mit 4 Sandwichscheiben auslegen und dabei passend zurecht schneiden, so dass die Form ausgefüllt ist. Die Scheiben mit der Hälfte vom Meerrettich-Frischkäse bestreichen und diesen dann mit der Hälfte vom Räucherlachs belegen.
  5. Darauf wieder 4 Sandwichscheiben anordnen, diese mit der Hälfte vom Kräuter-Frischkäse bestreichen, die Hälfte des geriebenen Käses darüber streuen und mit einigen Scheiben Gurke und Radieschen belegen.
  6. Nochmal jeweils eine Schicht mit Räucherlachs bzw. geriebenem Käse zubereiten und dann mit Sandwichscheiben abdecken. Springform bzw. Torten-/Backring entfernen und die Sandwichtorte ringsherum mit dem Natur-Frischkäse einstreichen. Optimal eignet sich dafür ein Palettenmesser. Anschließend für 15-30 Minuten kalt stellen.
  7. Von den gewaschenen und trocken geschüttelten Kräutern die Blättchen bzw. Spitzen abzupfen. Die Hälfte des Dills fein hacken, dann zu den Garnelen geben und beides miteinander vermischen.
  8. Die hart gekochten Eier in Scheiben schneiden und damit die Torte garnieren. Ebenso die Garnelen, Gurken- und Radieschenscheiben sowie Kräuter darauf verteilen. Den Außenrand mit Radieschenscheiben und Kerbelblättchen garnieren.
  9. Viel Spaß bei der Zubereitung und dann recht guten Appetit!

WordPress Recipe Plugin by ReciPress

GRÜNES SPINATBROT

Ob als morgendliche Powerstulle oder für’s Partybuffet, dieses kernige grüne Spinatbrot ist so oder so einfach lecker! Es kann als „normales“ oder Vollkornbrot gebacken werden und ist außerdem vegan.

GrünesBrot_blog

Das VIDEO zum Rezept.
Diese Silikon-Kastenformen kann ich empfehlen:

Grünes Spinatbrot

Von esslust Veröffentlicht: April 9, 2015

    Ob als morgendliche Powerstulle oder für's Partybuffet, dieses kernige grüne Spinatbrot ist so oder so einfach lecker! Es kann als …

    Zutaten

    Zubereitung

    1. Die Hefe in einer Schüssel mit dem Agavendicksaft zu einer cremigen Masse verrühren
    2. Bei Verwendung von frischem Spinat diesen pürieren.
    3. Mehl und Salz in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, das Öl und 100 ml lauwarmes Wasser hinein schütten, den Spinat und die Hefemischung dazu geben und alles mit den Knethaken des Rührgeräts gründlich vermengen.
    4. Den Teig anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche für einige Minuten kräftig mit den Händen durchkneten und danach in einer mit einem Geschirrtuch abgedeckten Schüssel für ca. 30 Minuten gehen lassen.
    5. Danach nochmals auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und dabei die grünen Zutaten (Kerne, Samen, Pistazien etc.) einarbeiten.
    6. Aus dem Teig einen länglichen Brotlaib formen und - sofern keine Silikonform verwendet wird - ihn in eine leicht gefettete und bemehlte Kastenform (ca. 1. Liter Inhalt) geben und das Brot bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, für 35-40 Minuten backen. Am Ende eventuell die Stäbchenprobe machen, um zu überprüfen, ob das Brot auch richtig durchgebacken ist.
    7. Das Brot auskühlen lassen, aufschneiden - und dann recht guten Appetit!

    WordPress Recipe Plugin by ReciPress

    PIZZA BallaBalla

    Diese etwas andere PIZZA BallaBalla ist extrem schnell vor- und zubereitet, ausgesprochen lecker und kann ganz einfach dem individuellen Geschmack angepasst werden.

    ballaballa_blog

    Das VIDEO zum Rezept.
    Dieses hilfreiche Pizza-Set mit vielen interessanten Rezepten kann ich empfehlen:

    PIZZA BallaBalla

    Von esslust Veröffentlicht: April 7, 2015

    • Vorbereitung: 10 Min.
    • Koch-/ Backzeit: 20 Min.
    • Fertig in: 30 Min.

    Diese etwas andere PIZZA BallaBalla ist extrem schnell vor- und zubereitet, ausgesprochen lecker und kann ganz einfach dem …

    Zutaten

    Zubereitung

    1. Eine Springform mit 22-26 cm Durchmesser oder eine entsprechende Auflaufform leicht einfetten. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, vorheizen.
    2. Die Tomaten mit Chiliflocken bzw. Cayennepfeffer, reichlich Oregano, etwas Salz und (optional) ca. 1/2 TL Zucker würzen. Den Knoblauch sehr fein schneiden und ebenfalls dazu geben. Alles gründlich miteinander verrühren.
    3. Die Tomatenmasse gleichmäßig auf den Brötchen verteilen und die Salamischeiben darauf legen. Abschließend den geriebenen Käse darüber streuen.
    4. Die Form in den Backofen geben und die Pizza für ca. 20 Minuten (eventuell auch etwas länger) backen.
    5. Optional die fertig gebackene Pizza mit einigen Blättchen Salbei oder Basilikum dekorieren.
    6. Viel Spaß bei der Zubereitung - und dann recht guten Appetit!

    WordPress Recipe Plugin by ReciPress

    FEIGENSENF selber machen

    Selbst gemachter Feigensenf ist lecker, vielseitig verwendbar und außerdem auch ein schönes Mitbringsel!

    Feigensenf_blog

    Das VIDEO zum Rezept.
    Dieses Buch – aus welchem auch das Rezept stammt – ist sehr zu empfehlen.

    Feigensenf

    Von esslust Veröffentlicht: Februar 19, 2015

      Selbst gemachter Feigensenf ist lecker, vielseitig verwendbar und außerdem auch ein schönes Mitbringsel! Das VIDEO zum …

      Zutaten

      Zubereitung

      1. Die gesäuberten Feigen achteln. Sehr dicke Schale kann dabei entfernt werden.
      2. Die Feigen zusammen mit dem Portwein und der Zimtstange kurz aufkochen und anschließend bei geringer Hitze und unter gelegentlichem Umrühren für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
      3. Mit Salz würzen, den Essig dazu geben, umrühren, kurz nochmals köcheln lassen und dann vom Herd nehmen.
      4. Nun den grobkörnigen Senf einrühren und den jetzt fertigen Feigensenf in Gläser abfüllen
      5. Viel Spaß bei der Zubereitung!

      WordPress Recipe Plugin by ReciPress

      MAC & CHEESE MUFFINS

      Mac & Cheese kennen die meisten. Doch das diese Pasta auch in Form von Muffins zubereitet werden kann, hat sich bestimmt noch nicht herum gesprochen.

      mcmuffins_blog

      Das VIDEO zum Rezept.
      Diese Förmchen könntet ihr vielleicht benötigen.



      Mac & Cheese Muffins

      Von esslust Veröffentlicht: Februar 10, 2015

      • Vorschau: 12 Portionen

      Mac & Cheese kennen die meisten. Doch das diese Pasta auch in Form von Muffins zubereitet werden kann, hat sich bestimmt noch …

      Zutaten

      Zubereitung

      1. Die Pasta in gesalzenem kochenden Wasser al dente zubereiten.
      2. In einer Schüssel Ei, Milch und Stärke miteinander verrühren.
      3. Die abgegossenen und noch heißen Makkaroni in eine Schüssel geben, den geriebenen Käse darauf schütten und beides so lange miteinander vermengen, bis der Käse teilweise geschmolzen ist.
      4. Dann die Ei-Milch-Mischung darüber gießen und alles gründlich miteinander verrühren.
      5. In einer Tasse oder kleinen Schüssel die flüssige Butter zu den Semmelbröseln schütten und beides intensiv vermischen.
      6. In die Mulden einer Muffinform Papierförmchen geben oder alternativ Silikonförmchen verwenden. Diese nun mit den vorbereiteten Makkaroni befüllen und reichlich von der Semmelbröselmischung darauf geben.
      7. Die Muffins bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, für ca. 20 Minuten in den Backofen geben.
      8. Viel Spaß bei der Zubereitung und dann recht guten Appetit!

      WordPress Recipe Plugin by ReciPress

      TOMATENCREMESUPPE mit Basilikum

      Diese Tomatencremesuppe kann in einer mehr oder weniger cremigen Variante zubereitet werden. Gemeinsam haben sie, dass beide lecker sind.

      tomatensuppe_blog

      Das VIDEO zum Rezept.
      Eine große Auswahl an Geschenken zum Valentinstag gibt es z. B. HIER bei Amazon.

      Tomatencremesuppe mit Basilikum

      Von esslust Veröffentlicht: Februar 5, 2015

      • Vorschau: 4 Portionen

      Diese Tomatencremesuppe kann in einer mehr oder weniger cremigen Variante zubereitet werden. Gemeinsam haben sie, dass beide lecker …

      Zutaten

      Zubereitung

      1. Die Tomaten häuten, entkernen und in Stücke schneiden.
      2. in einen Topf zum Tomatensaft die Tomatenstücke geben. Bei mittlerer Hitz kurz aufkochen und dann bei weiter reduzierter Hitze für ca. 30 Minuten köcheln.
      3. Vom Herd nehmen, 12-15 Basilikumblättchen dazu geben und mit dem Pürierstabstab alles gründlich pürieren.
      4. Die Suppe wieder bei mittlerer Hitze auf den Herd geben, mit Pfeffer, Salz und - optional - auch Zucker abschmecken. Die Suppe kann nun serviert oder weiter verfeinert werden.
      5. Dazu Sahne und Butter untermischen und unter Rühren die Butter schmelzen. Die Suppe soll dabei nicht erneut aufkochen.
      6. Die gefüllten Teller mit einigen Basilikumblättchen dekorieren. Viel Spaß beim Kochen und dann recht guten Appetit!

      WordPress Recipe Plugin by ReciPress

      BOUNTY-ZEBRAKUCHEN

      Die Kombination aus Kokos und Schokolade verleihen diesem Kuchen nicht nur seinen Namen, sondern machen ihn vor allem zu einem extrem leckeren Geschmackserlebnis. Und durch die Verwendung zweier unterschiedlich farbiger Teige bekommt der Bounty-Zebrakuchen die typische Struktur.

      bounty_blog

      Das VIDEO zum Rezept.
      Diverse Backformen gibt es z. B. HIER bei Amazon.

      Bounty-Zebrakuchen

      Von esslust Veröffentlicht: Januar 27, 2015

        Die Kombination aus Kokos und Schokolade verleihen diesem Kuchen nicht nur seinen Namen, sondern machen ihn vor allem zu einem extrem …

        Zutaten

        Zubereitung

        1. 125 ml Kokosmilch erhitzen. 50 g Zartbitterkuvertüre grob hacken und zusammen mit dem Kakao zur Kokosmilch geben. Unter Rühren die Kuvertüre schmelzen, dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
        2. Die Eier trennen und die Eigelbe dabei einzeln lagern.
        3. Zum Eiweiß eine Prise Salz geben, es steif schlagen und kühl stellen.
        4. In eine größere Schüssel zur weichen Butter den Zucker und Vanillezucker geben und alles cremig verrühren. Anschließend nacheinander kurz die einzelnen Eigelbe einrühren.
        5. Mehl und Backpulver mischen und etappenweise - zusammen mit insgesamt 150 ml Kokosmilch - zur vorbereiteten cremigen Masse geben. Alles zu einem homogenen teig verrühren.
        6. Den Teig halbieren. Eine Hälfte mit Kokosraspel und dem Rest der Kokosmilch und die andere mit der inzwischen abgekühlten Schokomasse verrühren. Zu beiden Teigen jeweils die Hälfte des Eischnees geben und diesen unterheben.
        7. Eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm - eventuell auch 24 cm - einfetten. Mit dem dunklen Teig beginnend, abwechselnd von jeder Teigsorte jeweils 2 Esslöffel voll mittig in die Form geben. Den Teig dabei NICHT verstreichen. Damit sich der Teig leichter in der Form ausbreitet, diese hin und wieder auf die Arbeitsfläche klopfen. So weiter verfahren, bis der gesamte Teig eingefüllt ist.
        8. Den Kuchen bei 175 Grad, Umluft 150 Grad, für 40 bis 45 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen, aus der Form nehmen und auf ein Kuchengitter geben.
        9. Die restliche Kuvertüre (zartbitter und Vollmilch) grob zerteilen und mit dem Kokosfett über dem Wasserbad verflüssigen.
        10. Mit 3/4 der flüssigen Kuvertüre den Kuchen rundherum - auch an den seiten - einstreichen und aushärten lassen.
        11. Das restliche Viertel der Kuvertüre nochmal erwärmen und verflüssigen und dann löffelweise kreisförmig den Kuchen damit dekorieren.
        12. Viel Spaß beim Backen - und dann recht guten Appetit!
        13. Nach einer Rezeptidee aus "Lecker" Nr. 1+2/2015, S. 108.

        WordPress Recipe Plugin by ReciPress

        CAJUN DRUMSTICKS

        Diese Drumsticks, also Hähnchenunterschenkel, werden mit einem ganz speziellen Gewürz – nämlich Cajungewürz – gebraten und schmecken unverschämt lecker. Das Cajungewürz kann selbst zubereitet und vielfältig verwendet werden, z. B. für Steaks, Geflügel, Gegrilltes, Eintöpfe und Saucen.

        drumsticks_blog

        Das VIDEO zum Rezept.
        Cajungewürz gibt es z. B. HIER bei Amazon.

        Cajun Drumsticks

        Von esslust Veröffentlicht: Januar 24, 2015

          Diese Drumsticks, also Hähnchenunterschenkel, werden mit einem ganz speziellen Gewürz - nämlich Cajungewürz - gebraten und …

          Zutaten

          Zubereitung

          1. Alle Gewürze, sowie Salz und Zucker in einen Mörser geben und fein miteinander vermahlen.
          2. Das so entstandene Cajungewürz in eine Schüssel über die Hähnchenunterschenkel geben und alles gründlich miteinander vermengen.
          3. Ein Backblech mit einigen Tropfen Öl einstreichen und die Drumsticks darauf verteilen. Auf jedes Hähnchenteil ein kleines Stück Butter geben.
          4. Bei 200 Grad für ca. 35 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Nach etwa 10 Minuten den Ofen kurz öffnen und die Stiele frischer Thymian hinzu fügen.
          5. Die fertigen Drumsticks mit etwas Limetten- oder Zitronensaft beträufeln oder ein kleines Stück darauf legen.
          6. Viel Spaß bei der Zubereitung und dann recht guten Appetit!

          WordPress Recipe Plugin by ReciPress