BANOFFEE-KUCHEN ohne Backen

Karamell und Bananen, dazu eine Schmand-Sahne-Creme und Schokolade – dieser Banoffee-Kuchen muss einfach schmecken. Die Zubereitung ist leicht und alles geht ganz ohne Backen.

banoffee_blog1

Das VIDEO zum Rezept.
Kühltaschen für den Transport des Kuchens gibt es z. B. HIER bei Amazon.

BANOFFEE-KUCHEN

Von esslust Veröffentlicht: Januar 13, 2015

  • Vorschau: Eine Tarte- oder Springform, 22-24 cm Durchmesser

Karamell und Bananen, dazu eine Schmand-Sahne-Creme und Schokolade - dieser Banoffee-Kuchen muss einfach schmecken. Die Zubereitung …

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und diesen verschließen. Kekse zuerst mit den Händen grob zerkleinern und dann mit einer Teigrolle fein zerbröseln.
  2. Die Keksbrösel zur flüssigen Butter geben und alles gründlich vermengen.
  3. Die Form mit einigen Tropfen Öl einstreichen, die Keksmasse hinein geben, verteilen, mit den Händen andrücken und dabei einen kleinen Rand formen. Anschließend die Form für mindestens eine halbe, besser eine Stunde kalt stellen.
  4. Zum Schmand und zur Schlagsahne jeweils ein Päckchen Vanillezucker geben und getrennt voneinander steif schlagen. Anschließend beide miteinander vermengen.
  5. Die Schokolade grob zerbrechen und über dem Wasserbad schmelzen. Danach etwas abkühlen lassen.
  6. Die geschälten Bananen in Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln.
  7. Den inzwischen ausgehärteten Boden aus der Form lösen - eventuell ein kurz in heißes Wasser getauchtes Messer dazu verwenden. Dann den Boden auf eine Tortenplatte geben und dicht mit den Bananenscheiben belegen.
  8. Auf und zwischen die Bananen kleine Kleckse der Karamellcreme setzen.
  9. Nun die Sahne-Schmand-Masse darauf geben und glatt streichen - z. B. mit einem großen Messer, Tortenheber, Teigschaber oder Palettenmesser.
  10. Die etwas abgekühlte Schokolade portionsweise in Klecksen auf der Creme verteilen und rasch mit der Unterseite eines Esslöffels kreisförmig verstreichen.
  11. Den Banoffee-Kuchen vor dem Servieren nochmals für etwa eine halbe Stunde kühl stellen.
  12. Viel Spaß bei der Zubereitung - und dann recht guten Appetit!
  13. Nach einer Rezeptidee aus "Lecker" Nr. 1+2/2015, S. 114.

WordPress Recipe Plugin by ReciPress