FEIGENSENF selber machen

Selbst gemachter Feigensenf ist lecker, vielseitig verwendbar und außerdem auch ein schönes Mitbringsel!

Feigensenf_blog

Das VIDEO zum Rezept.
Dieses Buch – aus welchem auch das Rezept stammt – ist sehr zu empfehlen.

Feigensenf

Von esslust Veröffentlicht: Februar 19, 2015

    Selbst gemachter Feigensenf ist lecker, vielseitig verwendbar und außerdem auch ein schönes Mitbringsel! Das VIDEO zum …

    Zutaten

    Zubereitung

    1. Die gesäuberten Feigen achteln. Sehr dicke Schale kann dabei entfernt werden.
    2. Die Feigen zusammen mit dem Portwein und der Zimtstange kurz aufkochen und anschließend bei geringer Hitze und unter gelegentlichem Umrühren für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
    3. Mit Salz würzen, den Essig dazu geben, umrühren, kurz nochmals köcheln lassen und dann vom Herd nehmen.
    4. Nun den grobkörnigen Senf einrühren und den jetzt fertigen Feigensenf in Gläser abfüllen
    5. Viel Spaß bei der Zubereitung!

    WordPress Recipe Plugin by ReciPress

    MAC & CHEESE MUFFINS

    Mac & Cheese kennen die meisten. Doch das diese Pasta auch in Form von Muffins zubereitet werden kann, hat sich bestimmt noch nicht herum gesprochen.

    mcmuffins_blog

    Das VIDEO zum Rezept.
    Diese Förmchen könntet ihr vielleicht benötigen.



    Mac & Cheese Muffins

    Von esslust Veröffentlicht: Februar 10, 2015

    • Vorschau: 12 Portionen

    Mac & Cheese kennen die meisten. Doch das diese Pasta auch in Form von Muffins zubereitet werden kann, hat sich bestimmt noch …

    Zutaten

    Zubereitung

    1. Die Pasta in gesalzenem kochenden Wasser al dente zubereiten.
    2. In einer Schüssel Ei, Milch und Stärke miteinander verrühren.
    3. Die abgegossenen und noch heißen Makkaroni in eine Schüssel geben, den geriebenen Käse darauf schütten und beides so lange miteinander vermengen, bis der Käse teilweise geschmolzen ist.
    4. Dann die Ei-Milch-Mischung darüber gießen und alles gründlich miteinander verrühren.
    5. In einer Tasse oder kleinen Schüssel die flüssige Butter zu den Semmelbröseln schütten und beides intensiv vermischen.
    6. In die Mulden einer Muffinform Papierförmchen geben oder alternativ Silikonförmchen verwenden. Diese nun mit den vorbereiteten Makkaroni befüllen und reichlich von der Semmelbröselmischung darauf geben.
    7. Die Muffins bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, für ca. 20 Minuten in den Backofen geben.
    8. Viel Spaß bei der Zubereitung und dann recht guten Appetit!

    WordPress Recipe Plugin by ReciPress

    TOMATENCREMESUPPE mit Basilikum

    Diese Tomatencremesuppe kann in einer mehr oder weniger cremigen Variante zubereitet werden. Gemeinsam haben sie, dass beide lecker sind.

    tomatensuppe_blog

    Das VIDEO zum Rezept.
    Eine große Auswahl an Geschenken zum Valentinstag gibt es z. B. HIER bei Amazon.

    Tomatencremesuppe mit Basilikum

    Von esslust Veröffentlicht: Februar 5, 2015

    • Vorschau: 4 Portionen

    Diese Tomatencremesuppe kann in einer mehr oder weniger cremigen Variante zubereitet werden. Gemeinsam haben sie, dass beide lecker …

    Zutaten

    Zubereitung

    1. Die Tomaten häuten, entkernen und in Stücke schneiden.
    2. in einen Topf zum Tomatensaft die Tomatenstücke geben. Bei mittlerer Hitz kurz aufkochen und dann bei weiter reduzierter Hitze für ca. 30 Minuten köcheln.
    3. Vom Herd nehmen, 12-15 Basilikumblättchen dazu geben und mit dem Pürierstabstab alles gründlich pürieren.
    4. Die Suppe wieder bei mittlerer Hitze auf den Herd geben, mit Pfeffer, Salz und - optional - auch Zucker abschmecken. Die Suppe kann nun serviert oder weiter verfeinert werden.
    5. Dazu Sahne und Butter untermischen und unter Rühren die Butter schmelzen. Die Suppe soll dabei nicht erneut aufkochen.
    6. Die gefüllten Teller mit einigen Basilikumblättchen dekorieren. Viel Spaß beim Kochen und dann recht guten Appetit!

    WordPress Recipe Plugin by ReciPress

    BOUNTY-ZEBRAKUCHEN

    Die Kombination aus Kokos und Schokolade verleihen diesem Kuchen nicht nur seinen Namen, sondern machen ihn vor allem zu einem extrem leckeren Geschmackserlebnis. Und durch die Verwendung zweier unterschiedlich farbiger Teige bekommt der Bounty-Zebrakuchen die typische Struktur.

    bounty_blog

    Das VIDEO zum Rezept.
    Diverse Backformen gibt es z. B. HIER bei Amazon.

    Bounty-Zebrakuchen

    Von esslust Veröffentlicht: Januar 27, 2015

      Die Kombination aus Kokos und Schokolade verleihen diesem Kuchen nicht nur seinen Namen, sondern machen ihn vor allem zu einem extrem …

      Zutaten

      Zubereitung

      1. 125 ml Kokosmilch erhitzen. 50 g Zartbitterkuvertüre grob hacken und zusammen mit dem Kakao zur Kokosmilch geben. Unter Rühren die Kuvertüre schmelzen, dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
      2. Die Eier trennen und die Eigelbe dabei einzeln lagern.
      3. Zum Eiweiß eine Prise Salz geben, es steif schlagen und kühl stellen.
      4. In eine größere Schüssel zur weichen Butter den Zucker und Vanillezucker geben und alles cremig verrühren. Anschließend nacheinander kurz die einzelnen Eigelbe einrühren.
      5. Mehl und Backpulver mischen und etappenweise - zusammen mit insgesamt 150 ml Kokosmilch - zur vorbereiteten cremigen Masse geben. Alles zu einem homogenen teig verrühren.
      6. Den Teig halbieren. Eine Hälfte mit Kokosraspel und dem Rest der Kokosmilch und die andere mit der inzwischen abgekühlten Schokomasse verrühren. Zu beiden Teigen jeweils die Hälfte des Eischnees geben und diesen unterheben.
      7. Eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm - eventuell auch 24 cm - einfetten. Mit dem dunklen Teig beginnend, abwechselnd von jeder Teigsorte jeweils 2 Esslöffel voll mittig in die Form geben. Den Teig dabei NICHT verstreichen. Damit sich der Teig leichter in der Form ausbreitet, diese hin und wieder auf die Arbeitsfläche klopfen. So weiter verfahren, bis der gesamte Teig eingefüllt ist.
      8. Den Kuchen bei 175 Grad, Umluft 150 Grad, für 40 bis 45 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen, aus der Form nehmen und auf ein Kuchengitter geben.
      9. Die restliche Kuvertüre (zartbitter und Vollmilch) grob zerteilen und mit dem Kokosfett über dem Wasserbad verflüssigen.
      10. Mit 3/4 der flüssigen Kuvertüre den Kuchen rundherum - auch an den seiten - einstreichen und aushärten lassen.
      11. Das restliche Viertel der Kuvertüre nochmal erwärmen und verflüssigen und dann löffelweise kreisförmig den Kuchen damit dekorieren.
      12. Viel Spaß beim Backen - und dann recht guten Appetit!
      13. Nach einer Rezeptidee aus "Lecker" Nr. 1+2/2015, S. 108.

      WordPress Recipe Plugin by ReciPress

      BANOFFEE-KUCHEN ohne Backen

      Karamell und Bananen, dazu eine Schmand-Sahne-Creme und Schokolade – dieser Banoffee-Kuchen muss einfach schmecken. Die Zubereitung ist leicht und alles geht ganz ohne Backen.

      banoffee_blog1

      Das VIDEO zum Rezept.
      Kühltaschen für den Transport des Kuchens gibt es z. B. HIER bei Amazon.

      BANOFFEE-KUCHEN

      Von esslust Veröffentlicht: Januar 13, 2015

      • Vorschau: Eine Tarte- oder Springform, 22-24 cm Durchmesser

      Karamell und Bananen, dazu eine Schmand-Sahne-Creme und Schokolade - dieser Banoffee-Kuchen muss einfach schmecken. Die Zubereitung …

      Zutaten

      Zubereitung

      1. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und diesen verschließen. Kekse zuerst mit den Händen grob zerkleinern und dann mit einer Teigrolle fein zerbröseln.
      2. Die Keksbrösel zur flüssigen Butter geben und alles gründlich vermengen.
      3. Die Form mit einigen Tropfen Öl einstreichen, die Keksmasse hinein geben, verteilen, mit den Händen andrücken und dabei einen kleinen Rand formen. Anschließend die Form für mindestens eine halbe, besser eine Stunde kalt stellen.
      4. Zum Schmand und zur Schlagsahne jeweils ein Päckchen Vanillezucker geben und getrennt voneinander steif schlagen. Anschließend beide miteinander vermengen.
      5. Die Schokolade grob zerbrechen und über dem Wasserbad schmelzen. Danach etwas abkühlen lassen.
      6. Die geschälten Bananen in Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln.
      7. Den inzwischen ausgehärteten Boden aus der Form lösen - eventuell ein kurz in heißes Wasser getauchtes Messer dazu verwenden. Dann den Boden auf eine Tortenplatte geben und dicht mit den Bananenscheiben belegen.
      8. Auf und zwischen die Bananen kleine Kleckse der Karamellcreme setzen.
      9. Nun die Sahne-Schmand-Masse darauf geben und glatt streichen - z. B. mit einem großen Messer, Tortenheber, Teigschaber oder Palettenmesser.
      10. Die etwas abgekühlte Schokolade portionsweise in Klecksen auf der Creme verteilen und rasch mit der Unterseite eines Esslöffels kreisförmig verstreichen.
      11. Den Banoffee-Kuchen vor dem Servieren nochmals für etwa eine halbe Stunde kühl stellen.
      12. Viel Spaß bei der Zubereitung - und dann recht guten Appetit!
      13. Nach einer Rezeptidee aus "Lecker" Nr. 1+2/2015, S. 114.

      WordPress Recipe Plugin by ReciPress

      PUTENCURRY im BROTLAIB

      Dieses äußert leckere Putencurry wird im Brotlaib serviert, schmeckt jedoch ebenso vom Teller und mit Reis oder Baguette als Beilage.

      putencurry_blog

      Das VIDEO zum Rezept.
      Eine große Auswahl an Büchern zum Thema „Party-Rezepte“ gibt es z. B. HIER bei Amazon.

      Putencurry im Brotlaib

      Von esslust Veröffentlicht: Dezember 25, 2014

      • Vorschau: 4-6 Portionen

      Dieses äußert leckere Putencurry wird im Brotlaib serviert, schmeckt jedoch ebenso vom Teller und mit Reis oder Baguette als …

      Zutaten

      Zubereitung

      1. Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch klein hacken/schneiden. Karotte halbieren und in Scheiben schneiden. Sellerie klein würfeln. Porree in Ringe schneiden.
      2. in einem Topf Wasser zum Kochen bringen, das geschnittene Gemüse hinein geben und für 3-5 Minuten kochen. Anschließend in ein Sieb schütten und abtropfen lassen.
      3. 3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Zwiebel und Knoblauch dazu geben und kurz mit andünsten.
      4. Dann das inzwischen abgetropfte Gemüse hinzufügen, alles vermengen und kräftig mit Pfeffer und Salz sowie einem TL Schwarzkümmel abschmecken. Nochmals durchrühren und anschließend auch die (Dosen-) Champignons in die Pfanne geben (Falls frische verwendet werden, dann diese bereits zusammen mit den Zwiebeln hinzu fügen).
      5. Alles für weitere ca. 3 Minuten anbraten und dann Joghurt sowie Schlagsahne (oder die Soja-Variante) einrühren und mit dem Currypulver und Cumin würzen. Optional mit einem großen EL Tomatenmark ergänzen.
      6. Alles gründlich durchrühren und bei mittlerer Hitze für 8 bis 10 Minuten köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und im ausgehöhlten Brot bzw. auf dem Teller servieren.
      7. Viel Spaß bei der Zubereitung - und dann recht guten Appetit!

      WordPress Recipe Plugin by ReciPress

      Kirsch-Marzipan-LEBKUCHEN

      Die Kombination aus Kirschen und Marzipan verleiht diesen Lebkuchen ihren leckeren spezifischen Geschmack. Da der Teig nur einige Stunden ruhen muss, werden diese auch optisch schönen Lebkuchen problemlos noch rechtzeitig vor Weihnachten fertig.

      kirschlebkuchen_blogDas VIDEO zum Rezept.
      Den Lékué DECO PEN gibt es z. B. HIER bei Amazon.

      Kirsch-Marzipan-LEBKUCHEN

      Von esslust Veröffentlicht: Dezember 20, 2014

      • Vorschau: 24 Portionen

      Die Kombination aus Kirschen und Marzipan verleiht diesen Lebkuchen ihren leckeren spezifischen Geschmack. Da der Teig nur einige …

      Zutaten

      Zubereitung

      1. Schale der Zitrone abreiben und den Saft auspressen. Das Zitronat sehr fein hacken und die Marzipanmasse in kleine Würfel schneiden
      2. In eine Schüssel das Marzipan, die gehackten und die gemahlenen Haselnüsse, den Abrieb der Zitronenschale und das Zitronat geben und alles vermischen.
      3. In einer anderen Schüssel Eier und Zucker mit dem Schneebesen des Rührgeräts schaumig schlagen. Dann Zimt, Lebkuchengewürz und Konfitüre einrühren und anschließend die vorher zubereitete Mischung der trockenen Zutaten dazu geben. Alles erst mit einem Holzlöffel o. ä. und dann mit dem Schneebesen verrühren.
      4. Den Teig nun abdecken und über Nacht bzw. mindestens für 6 Stunden kühl stellen.
      5. Die Oblaten mit einer Schere in jeweils drei gleich große Teile schneiden und darauf den Teig gleichmäßig verteilen.
      6. Die Lebkuchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, für ca. 20 Minuten backen.
      7. Die Kuvertüre bzw. Kuchenglasur verflüssigen und die fertig gebackenen Lebkuchen dick damit bestreichen; anschließend trocknen lassen.
      8. Die Belegkirschen halbieren. Aus Puderzucker und Zitronensaft eine zähflüssige Glasur zubereiten und in Spritzbeutel oder DECO PEN (siehe Link) geben.
      9. Auf die getrockneten Lebkuchen mit der Puderzuckerglasur ein Muster aufbringen und abschließend mit den Kirschen dekorieren.
      10. Viel Spaß beim Backen, ein schönes Adventswochenende und dann recht guten Appetit!

      WordPress Recipe Plugin by ReciPress

      ZIMTSTERNE – laktosefreies Weihnachtsrezept

      Zimtsterne gehören ja zum Pflichtprogramm der Weihnachtsbäckerei, ganz einfach weil Geschmack und Duft dieser leckeren kleinen Backwerke wunderbar zu diesem schönen Fest passen. Die Zubereitung ist unkompliziert und dieses Rezept hier hat außerdem noch den Vorzug, dass es laktosefrei ist.

      zimtstern_blog

      Das VIDEO zum Rezept.
      Eine große Auswahl an Keksausstechern gibt es z. B. HIER bei Amazon.

       

      ZIMTSTERNE

      Von esslust Veröffentlicht: Dezember 18, 2014

      • Vorschau: 40-50 Portionen
      • Vorbereitung: 35 Min.
      • Koch-/ Backzeit: 20 Min.
      • Fertig in: 55 Min.

      Zimtsterne gehören ja zum Pflichtprogramm der Weihnachtsbäckerei, ganz einfach weil Geschmack und Duft dieser leckeren kleinen …

      Zutaten

      Zubereitung

      1. Den Puderzucker in eine Schüssel sieben.
      2. Die 3 Eiweiß steif schlagen. Dann etappenweise den Puderzucker unterrühren und von der fertigen Mischung ca. 5 EL abnehmen (wird als Glasur benötigt).
      3. Zur restlichen Massen den Vanillezucker, den Zimt und - in 2 Etappen - Mandeln und Haselnüsse dazu geben. Alles zuerst mit einem Löffel und anschließend kurz mit dem Knethaken des Rührgeräts zu einem Teig vermengen.
      4. Eine Arbeitsfläche mit Puderzucker bestäuben. Den Teig kurz mit den Händen verkneten, zu einer Kugel formen und anschließen ca. 5 mm dick ausrollen.
      5. Aus dem Teig die Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Teigreste erneut verkneten, ausrollen und zum weiteren Ausstechen verwenden.
      6. Dann die Glasur mittels Pinsel, Messer o. ä. auf die Zimtsterne streichen und diese bei 150 Grad, Umluft 130 Grad, für ca. 20 Minuten backen.
      7. Viel Spaß bei der Zubereitung und dann recht guten Appetit!

      WordPress Recipe Plugin by ReciPress

      LEBKUCHEN CAKE POPS

      Leckere Lebkuchen Cake Pops mit einem Geschmack von Weihnachten – schön bunt dekoriert passen sie hervorragend in die Adventszeit.

      lebkuchen_blogDas VIDEO zum Rezept.
      Bücher, Stiele und Formen für Cake Pops gibt es z. B. HIER bei Amazon.

      Lebkuchen Cake Pops

      Von esslust Veröffentlicht: Dezember 14, 2014

      • Vorschau: 12 Portionen
      • Vorbereitung: 15 Min.

      Schnell zubereitete, leckere Cake Pops mit Lebkuchengeschmack.

      Zutaten

      Zubereitung

      1. Die Lebkuchen in eine Schüssel zerbröseln und Orangenlikör bzw. -saft darauf geben. Dann alles zu einer homogenen Masse verkneten.
      2. Die Masse auf ein Arbeitsbrett geben und in ca. 12 etwas gleich große Häufchen zerteilen. Die einzelnen Cake Pops daraus formen und die Masse dabei wirklich fest zusammen drücken.
      3. Kuvertüre bzw. Kuchenglasur verflüssigen, die Stiele für ca. 2 cm darin eintauchen und anschließend in die Cake Pops stecken.
      4. Nun die Cake Pops in die flüssige Schokolade tauchen und sie darin drehen, so dass sie vollständig von der Schokolade ummantelt werden. Zum Abtropfen in ein geeignetes Gefäß stellen oder in ein Stück Styropor bzw. Blumensteckmasse stecken.
      5. Die Cake Pops mit dem ausgewählten Dekomaterial bestücken, so lange die Schokolade noch nicht ausgehärtet ist. Daher eventuell etappenweise immer nur 3 bis 4 Cake Pops mit Schokolade umhüllen.
      6. Die Cake Pops vollständig trocknen lassen und dann genießen. Viel Spaß bei der Zubereitung, einen schönen Advent und recht guten Appetit!

      WordPress Recipe Plugin by ReciPress